Wichtiges in kürze

  • Beamte, Selbstständige und Freiberufler haben unabhängig von der Höhe ihres Einkommens die Möglichkeit, in die PKV in Berlin zu wechseln.
  • Studenten können sich ebenfalls für eine private Krankenversicherung entscheiden.
  • Bei Angestellten spielt das Einkommen eine zentrale Rolle. Nur wenn es die gesetzlich festgelegte Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet, haben sie die Chance, Mitglied einer privaten Krankenversicherung in Berlin zu werden.
  • Bei Angestellten spielt das Einkommen eine zentrale Rolle. Nur wenn es die gesetzlich festgelegte Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet, haben sie die Chance, Mitglied einer privaten Krankenversicherung in Berlin zu werden.
  • Ein Vergleich der Krankenkassen ist sehr wichtig. Nur so können Sie den Versicherer und den Tarif finden, der zu Ihren Bedürfnissen passt.
  • Denken Sie daran, dass es Situationen geben kann, in denen Sie gezwungen sind, von der PKV wieder zurück in die GKV zu gehen. Das ist zum Beispiel bei Aufgabe der Selbstständigkeit, Arbeitslosigkeit oder dem Unterschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze als Angestellte(r) der Fall.
Was Sie erhalten Collage Illustration

wer kann alles eine pkv abschließen?

Beamter Icon

BEAMTE

Beamte und Beamtenanwärter können sich frei zwischen einer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung entscheiden.

Studenten Icon

STUDENTEN

Aufgrund spezieller Tarife kann der Einstieg in die private Krankenversicherung für Studenten relativ günstig erfolgen.

Angestellter Icon

ANGESTELLTE

Die Möglichkeit sich als Angestellter privat zu versichern, hängt grundsätzlich nur von der Höhe Ihres Brutto Einkommens ab.

Selbstständige Icon

SELBSTSTÄNDIGE

Für einen Selbstständigen gibt es keine besonderen Voraussetzungen für den Eintritt in die private Krankenversicherung.

Welche Vor- und Nachteile bietet die private Krankenversicherung?

Das Angebot der privaten Krankenkassen in Berlin ist grundsätzlich sehr breit gefächert. Das ist ein wesentlicher Unterschied zu den gesetzlichen Krankenkassen in Berlin. Hier können Sie davon ausgehen, dass der Leistungsumfang aller Anbieter nahezu identisch ist. Entscheiden Sie sich für eine private Krankenversicherung in Berlin, können Sie den Tarif und das Leistungsspektrum weitestgehend selbst bestimmen. Der Basistarif in der PKV Berlin ist in etwa vergleichbar mit der GKV. Außerdem gibt es Komfort- und Premiumtarife. Sie gehen zwar mit höheren Kosten, aber auch mit deutlich höheren Leistungen einher. So kann die PKV in Berlin die Kosten für alternative Heilmethoden, Chefarztbehandlungen im Krankenhaus, Sehhilfen oder den kompletten Zahnersatz übernehmen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Höhe der monatlichen Versicherungsprämie richtet sich nicht nach Ihrem Einkommen, sondern nach anderen Faktoren wie dem Einstiegsalter und den Vorerkrankungen. Nachteilig wirkt sich aus, dass Kinder in der PKV nicht mitversichert werden können. So ist es notwendig, dass Sie für Ihre Kinder einen eigenen Versicherungsvertrag abschließen, der mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Müssen Sie aufgrund veränderter Einkommensverhältnisse oder persönlicher Umstände von der PKV zurück in die GKV, können Sie sich in der Regel nur sehr schwer oder überhaupt nicht dagegen wehren. Dazu reicht es bereits aus, dass Sie eine kurze Zeit lang arbeitslos werden oder dass Ihr Einkommen unter die Jahresarbeitsentgeltgrenze sinkt.
Auch wenn Sie selbstständig oder freiberuflich arbeiten und diese Tätigkeit aufgeben möchten, müssen Sie damit rechnen, dass Sie nicht in der PKV bleiben können, sondern zurück in die GKV müssen.

VORTEILE DER PKV

  • Beitrag wird unabhängig vom Einkommen berechnet
  • Leistungsumfang breit gefächert und individuell
  • kurze Wartezeiten
  • alternative Heilmethoden können finanziert werden
  • Leistungen werden bis an das Lebensende garantiert
  • Es gibt die Möglichkeit, einen Teil der gezahlten Beiträge zurück zu halten

NACHTEILE DER PKV

  • Im Krankheitsfall können Sie zusätzliche Leistungen nur sehr selten nachträglich in den Versicherungsvertrag aufnehmen lassen
  • Kinder und Familienangehörige ohne Einkommen sind in der PKV nicht mitversichert
  • Beiträge in der PKV können im Laufe der Zeit steigen
  • Müssen Sie aufgrund veränderter beruflicher oder persönlicher Verhältnisse zurück in die GKV, können Sie sich nur selten dagegen wehren

KOSTENLOSE BERATUNG ANFORDERN

  • Jetzt in wenigen Schritten die optimale Versicherung finden
  • 30-minütiges Telefongespräch mit einem Spezialisten
  • Umsetzbare Ratschläge, die Sie sofort umsetzen können

Welche Leistungen bietet eine private Krankenversicherung in Berlin?

Sie haben die Chance, die Leistungen Ihrer PKV in Berlin individuell zusammenzustellen. Überlegen Sie sich daher gut, was Ihnen wirklich wichtig ist und worauf Sie eventuell verzichten können. Wir empfehlen Ihnen einen PKV Vergleich in Berlin durchzuführen und eine Krankenversicherung Beratung in Berlin in Anspruch zu nehmen. Bei einer Beratung zur Krankenversicherung in Berlin können alle offenen Fragen geklärt werden. Zuerst gilt es, den passenden Versicherer und den passenden Tarif zu finden. Anschließend können wir im Rahmen einer Krankenversicherung Beratung Berlin klären, welche zusätzlichen Bausteine in den Versicherungsvertrag aufgenommen werden sollen. Das könnten zum Beispiel Bausteine zur freien Arztwahl, zur Chefarztbehandlung oder zur Unterbringung im Einzelzimmer im Krankenhaus, zum Zahnersatz, zu Sehhilfen oder zu alternativen Heilmethoden sein.

Weitere Einzelheiten lassen sich in einem PKV Vergleich Berlin sowie in einer persönlichen Beratung zur Krankenversicherung in Berlin klären. Bei Selbstständigen und Freiberuflern, die über kein festes Einkommen verfügen, ist das Krankentagegeld sehr beliebt. Es kann ihnen im Krankheitsfall die Existenz sichern, insbesondere dann, wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht mehr arbeiten können. Des weiteren übernimmt eine private Krankenversicherung in Berlin die Kosten für Kuren, Psychotherapien und Medikamente. Die Kosten für Zahnersatz können bis zum maximalen Betrag übernommen werden. Für nähere Informationen kann ein PKV Vergleich in Berlin empfohlen werden.

Ambulante Versorgung

Stationäre VERSORGUNG

Zahnersatz & -behandlung

Private Krankenversicherung im Vergleich

  • In nur 3 Minuten die ideale Versicherung finden
  • Die Testsieger 2021 laut Stiftung Warentest
  • Alle 65 Versicherungsunternehmen im Vergleich
Trust Badges - Kundenauszeichnung Exzellent

98 % zufriedene Kunden
Stand 03/02/2023

Was kostet eine Private Krankenversicherung?

Was eine private Krankenversicherung kostet, hängt von mehreren Faktoren ab:

1

Alter

Das Alter ist eines der wichtigsten Kriterien für die Festlegung der monatlichen Versicherungsprämie in der PKV. Maßgebend ist immer das Eintrittsalter. Es empfiehlt sich daher, so früh wie möglich zur PKV zu wechseln. Je höher das Alter beim Eintritt in die PKV ist, umso mehr Geld müssen Sie zahlen.

2

Gesundheitszustand

Möchten Sie in eine private Krankenversicherung aufgenommen werden oder in einen höherwertigen Tarif wechseln, müssen Sie verschiedene Gesundheitsfragen beantworten. Dabei müssen Sie alle Vorerkrankungen angeben. Unterlassen Sie das und es kommt später heraus, kann die PKV die Kostenübernahme für die medizinische Behandlung ablehnen. Vorerkrankungen können dazu führen, dass Sie einen höheren Beitrag in Form eines Risikozuschlages zahlen müssen. Unter Umständen kann die PKV sogar Ihren Antrag auf Mitgliedschaft ablehnen. Das ist insbesondere bei schwerwiegenden Vorerkrankungen der Fall.

3

Leistungsniveau

Die Leistungen im Basistarif sind ungefähr vergleichbar mit den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.
Der Komfort- und der Premiumtarif kosten mehr, sind aber auch mit umfangreicheren Leistungen verbunden. Möchten Sie zusätzliche Bausteine in Ihren Vertrag aufnehmen, kostet das ebenfalls extra.

4

Selbstbeteiligung

Überlegen Sie sich genau, ob und in welcher Höhe Sie in der Lage sind, einen Teil der Kosten im Krankheitsfall selbst zu tragen. So können Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren. Das hat zur Folge, dass Ihr monatlicher Beitrag in der PKV geringer ausfällt.

Die Kosten für eine private Krankenversicherung hängen von einer Reihe von Faktoren ab, u. a. vom Alter und Gesundheitszustand des Versicherten, von der Art des gewählten Versicherungsschutzes und vom Versicherungsort. Im Allgemeinen zahlen jüngere und gesündere Personen niedrigere Prämien als ältere oder kranke Personen. Ebenso zahlen Personen, die sich für einen umfassenderen Versicherungsschutz entscheiden, mehr als diejenigen, die einen weniger umfassenden Plan wählen. Schließlich können die Kosten je nach Standort erheblich variieren.

So ist beispielsweise die Krankenversicherung in New York City im Allgemeinen teurer als in anderen Teilen des Landes. Der beste Weg, sich ein genaues Bild von den Kosten einer privaten Krankenversicherung zu machen, ist die Einholung von Angeboten bei verschiedenen Versicherern. So kann der Einzelne die Preise vergleichen und den Tarif finden, der seinen Bedürfnissen und seinem Budget am besten entspricht.

Bei der Berechnung der monatlichen Versicherungsprämie zur PKV spielt das Einkommen überhaupt keine Rolle. Das ist ein entscheidender Unterschied zur gesetzlichen Krankenversicherung. Vorerkrankungen sind ein wichtiger Faktor, der die Kosten für die PKV oftmals in die Höhe treiben kann. Haben Sie Fragen zu diesem Thema, haben Sie die Möglichkeit, alle Einzelheiten in einer Beratung zur Krankenversicherung in Berlin zu klären. Wir finden die PKV in Berlin, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Ihren persönlichen Bedarf aufweist.


Lassen Sie sich kostenlos beraten

Vorname / Nachname

Telefon

E-Mail-Adresse

Gratis und unverbindlich
  • SSL-verschlüsselte Datenübertragung

In nur 3 Minuten die ideale

Versicherung finden

Private Krankenversicherung im Vergleich

  • Die Testsieger 2022 laut Stiftung Warentest
  • Alle 65 Krankenkassen im Vergleich
  • Bis zu 3625 € Ersparnis pro Jahr
  • Die besten privaten Krankenversicherungen

98 % zufriedene Kunden
Stand 03/02/2023


Wer soll die Beratung erhalten?

  • SSL-verschlüsselte Datenübertragung

Wechsel von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung

Im folgenden soll kurz erläutert werden, wann der Wechsel von der PKV zur GKV angezeigt ist und was es dabei zu beachten gilt.

  • Selbstständige

  • Angestellte

  • Über 55-Jährige

  • Studenten

Möchten Sie Ihre selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit ganz aufgeben oder nur noch im Nebenerwerb betreiben, müssen Sie in der Regel zurück in die GKV. Das gilt unabhängig davon, ob Sie anschließend in ein Angestelltenverhältnis wechseln oder Arbeitslosengeld beantragen. Eine Ausnahme könnte nur bestehen, wenn Sie eine angestellte Tätigkeit beginnen, bei der Sie mit Ihrem Einkommen die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreiten.

kundenreferenzen

Dr. T. Boutin

Equity analyst

“Am Ende des Tages zählt das Preis-Leistungs-Verhältnis, das sich erst durch einen ausführlichen Vergleich zeigt.”

M. Winterhoff

Orthopäde

"Hat umfassend und gut beraten - empfehlenswert. Rasche Ausarbeitung des Gesprächsinhaltes und übersichtlich."

B. Häring

Inhaber it-systemhaus

"Nach der ausführlichen Darstellung aller Möglichkeiten konnte ich den Tarif finden, der auf mich zugeschnitten ist."

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Für wen ist eine private Krankenversicherung empfehlenswert?

Für Beamte, gut verdienende Angestellte, Selbstständige und Studenten ist eine PKV in der Regel eine gute Wahl. Angestellte müssen die gesetzlich festgelegte Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreiten. Beamte können eine PKV in Ergänzung zur Beihilfe abschließen, die sie von ihrem Dienstherren erhalten. Es empfiehlt sich, die Entscheidung für eine PKV möglichst frühzeitig zu treffen. Dann sind die Beiträge niedrig und es können im Laufe der Zeit genügend Altersrückstellungen gebildet werden.

Ich habe Vorerkrankungen. Kann ich trotzdem in die PKV?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Klarheit kann hier ein PKV Vergleich Berlin geben. Denken Sie daran, dass die PKV Risikozuschläge erheben oder Ihren Antrag ganz ablehnen kann, da Sie nicht verpflichtet ist, Kunden aufzunehmen.

Kann ich Kinder über eine Familienversicherung in der PKV absichern?

Das ist leider nicht möglich. Für jedes Kind und jeden erwerbslosen Partner muss der PKV-Versicherte einen separaten Versicherungsvertrag abschließen. Kinder von Beamten können ebenfalls eine Beihilfe erhalten. In der Regel endet die Möglichkeit, einen Kindertarif in der PKV zu nutzen, mit der Vollendung des 20. Lebensjahres, dem Beginn einer Ausbildung oder dem Antritt eines versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses.

Wie verhält es sich mit dem PKV Beitrag im Alter?

Für das Alter bilden die Versicherungsgesellschaften Rückstellungen. Sie betragen in der Regel 10% der Beiträge.

Ich kann die Beiträge zur PKV nicht zahlen - Was nun?

Viele Versicherungsgesellschaften bieten einen Sozialtarif für Notfälle an.

Kann ich den Tarif in der PKV wechseln?

Ja, das ist grundsätzlich immer möglich. Denken Sie daran, dass Sie sich jedes Mal einer Gesundheitsprüfung unterziehen müssen. Achten Sie zudem darauf, dass Sie die Altersrückstellungen von Ihrem bisherigen Versicherer zum neuen Versicherer mitnehmen können.

Gothaer Logo
Hallesche Logo
Barmenia Logo
Signal Iduna Logo
Universa Logo
DKV Logo

Holen Sie sich Ihre Analyse

Holen Sie sich jetzt Ihren kostenlosen PKV-Vergleich für Angestellte und gewinnen Sie neue Erkenntnisse zu Ihrer Krankenversicherung.

Einige der im Vergleich vertretenden Gesellschaften bei TeamKrankenversicherung

Wir sind stolz darauf, im Vergleich der Krankenversicherung für Angestellte auf alle 120 gesetzlichen, sowie auf alle 48 privaten Krankenversicherungen zurückzugreifen zu können.

Gothaer Krankenversicherung
Barmenia Krankenversicherung
Hallesche Krankenversicherung
Signal Iduna Krankenversicherung
Continentale Krankenversicherung
HanseMerkur Krankenversicherung