Private Krankenversicherung kündigen: Das sollten Sie wissen

Als professioneller Anbieter von allen 42 Krankenversicherungen wissen wir, dass das Thema Kündigung für viele Kunden ein wichtiges Anliegen ist. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in diesem Artikel alle wichtigen Informationen zur Kündigung Ihrer privaten Krankenversicherung (PKV) liefern.

Gründe für eine Kündigung der PKV

  • Versicherungspflicht (zurück in die gesetzliche Krankenversicherung)
  • Umzug ins Ausland
  • Beitragserhöhung des Tarifs
  • Sonstige Änderung in der Lebenssituation
  • Unzufriedenheit gegenüber dem Krankenversicherer

Kündigungsfristen in der privaten Krankenversicherung

Wenn Sie eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben, kann es sein, dass Sie irgendwann über eine Kündigung nachdenken müssen. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, wie beispielsweise die Kündigungsfristen und -gründe.

Außerordentliche Kündigung in der privaten Krankenversicherung

In einigen Fällen ist eine außerordentliche Kündigung Ihrer PKV auch außerhalb der regulären Kündigungsfrist möglich. Gründe für eine außerordentliche Kündigung können beispielsweise eine Beitragserhöhung, eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung oder ein Umzug ins Ausland sein. In diesen Fällen sollten Sie sich jedoch unbedingt im Vorfeld an einen Experten wenden, um sicherzustellen, dass Sie alle relevanten Bedingungen erfüllen und keine Fristen der Sonderkündigung verpassen.

Ordentliche Kündigung der PKV

Eine ordentliche Kündigung der privaten Krankenversicherung ist je nach Krankenversicherung zum Ende des Kalenderjahres oder des Versicherungsjahres möglich. Die Kündigungsfrist beträgt dabei in der Regel drei Monate, es sei denn, in den Versicherungsbedingungen wurde eine längere Frist vereinbart.

  • 1
    Kalenderjahr:
    Dies bedeutet, dass Ihre Kündigung spätestens am 30. September bei Ihrem Versicherer eingegangen sein muss, wenn Sie zum 31. Dezember kündigen möchten. Wenn Sie eine Kündigung zum Ende des Kalenderjahres in Betracht ziehen, sollten Sie sich also rechtzeitig darum kümmern.
  • 2
    Versicherungsjahr:
    Bei manch einem Versicherer gilt der Versicherungsbeginn als nächstmöglicher Kündigungstermin. Sie sind zum 01.April eines Jahres eingestiegen, somit könnten Sie zum 31.März kündigen, sofern Sie die Kündigung fristgerecht bis spätestens dem 31. Januar ausgesprochen haben.

Kostenloser & unabhängiger PKV - Vergleich

  • Beiträge sparen
  • Leistungen steigern

Vorname / Nachname

Telefon

E-Mail-Adresse

  • SSL-verschlüsselte Datenübertragung

In nur 3 einfachen Schritten die ideale PKV finden

Alle Krankenversicherungen im Vergleich

  • Die Testsieger 2023 laut Stiftung Warentest
  • Alle 65 Krankenkassen im Vergleich
  • Bis zu 3625 € Ersparnis pro Jahr
  • Die besten privaten Krankenversicherungen

98 % zufriedene Kunden
Stand 21/05/2024


Kostenloser & unabhängiger PKV - Vergleich

  • Leistungen steigern
  • Beiträge einsparen
  • SSL-verschlüsselte Datenübertragung

So kündigen Sie Ihre private Krankenversicherung:

Wenn Sie sicher sind, dass Sie kündigen möchten, sollten Sie dies schriftlich tun und Ihr Kündigungsschreiben per E-Mail oder Fax an Ihren Versicherer senden. Vergessen Sie dabei nicht, Ihre Versicherungsnummer und das Kündigungsdatum anzugeben. Wenn Sie Ihre Kündigung fristgerecht und formgerecht einreichen, endet Ihr Versicherungsschutz nur wenn Sie alle Voraussetzungen einhalten.

  • Informieren Sie sich über die Gründe für eine Kündigung und prüfen Sie, ob eine außerordentliche Kündigung in Ihrem Fall möglich ist.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen für die Kündigung zur Hand haben, wie z.B. Ihre Versicherungsnummer und das Kündigungsdatum.
  • Verfassen Sie ein formales Kündigungsschreiben in schriftlicher Form und unter Angabe aller notwendigen Informationen.
  • Senden Sie das Kündigungsschreiben per E-Mail oder Fax an die Versicherungsgesellschaft und bewahren Sie den Sendungsbeleg gut auf.

Nachweis der neuen Krankenversicherung

Durch den Eingang Ihrer Kündigungsbestätigung müssen Sie dem Versicherungsunternehmen eine neue Krankenversicherung nachweisen. Sollte Sie diesen Schritt nicht folgen, werden Ihre Tarife weiterlaufen. Das liegt daran, weil in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht gilt.

Profi-Tipp: Finden Sie einen PKV Makler, der sich um Ihr Anliegen kümmert und gleichzeitig alle Stellen bedient.

Unabhängige PKV Beratung: Bei uns sind Sie in besten Händen


Wenn Sie Ihre private Krankenversicherung kündigen möchten, sollten Sie sich unbedingt im Vorfeld ausführlich über Ihre Möglichkeiten und Bedingungen informieren. Von Vorteil ist es, wenn Sie schon einen neuen Anbieter gefunden haben und diesen als Vorlage bereithalten. Eine Kündigung kann beispielsweise notwendig werden, wenn Sie wieder zurück in eine gesetzliche Krankenversicherung müssen oder ins Ausland ziehen. Aber auch bei einem Wechsel in eine andere PKV ist eine fristgerechte Kündigung notwendig.

Matthias Distler PKV Berater

Fazit:

Zusammenfassend ist die Kündigung einer privaten Krankenversicherung ein komplexes Thema, das sorgfältige Planung und Umsetzung erfordert. Um unerwünschte Komplikationen und Nachzahlungen zu vermeiden, sollten die ordentlichen Kündigungsfristen und formale Anforderungen sowie außerordentliche Kündigungsmöglichkeiten berücksichtigt werden.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was gilt als Sonderkündigungsrecht?

Versicherungsnehmer haben in der privaten Krankenversicherung unter bestimmten Umständen ein Sonderkündigungsrecht. Mögliche Gründe für ein Sonderkündigungsrecht sind eine Beitragsanpassung, ein Wegzug ins Ausland oder ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung.

 

Kann ich meine Krankenversicherung jederzeit kündigen?

Sie können jederzeit eine Kündigung aussprechen, kommen jedoch nur unter Einhaltung der Mindestvertragslaufzeit aus Ihrem Vertrag. Eine außerordentliche Kündigung außerhalb dieser Fristen ist jedoch unter bestimmten Umständen möglich.

Was passiert wenn ich meine private Krankenversicherung kündige?

Wenn Sie Ihre private Krankenversicherung kündigen, bekommen Sie eine Kündigungsbestätigung zum nächstmöglichen Termin ausgestellt. Um die Kündigung abzuschließen, benötigen Sie einen Nachweis der neuen Krankenversicherung.

 

Jetzt die private Krankenversicherung vergleichen